addthis

Mittwoch, 18. Januar 2012

WLAN-Installation

Wie installiere ich WLAN?
systembetreuung scherer
 
Ein Internetanschluss ist heute aus den meisten Haushalten nicht mehr wegzudenken. Sei es der klassische DSL Anschluss oder Internet per TV-Kabel, das Netz ist zu einem festen Bestandteil im Alltag geworden. Immer mehr verbreitet sich auch die Nutzung des Internets auf mehreren Computern in einem Haushalt, vorzugsweise mit Hilfe eines WLAN Routers. Die Installation eines WLAN-Netzwerkes ist nicht schwer und ermöglicht eine komfortable Verteilung des Internets an verschiedene Computer


Private Netze
Für private Netzwerke kann man die Adressen selbst zuteilen. Dafür sollte man die Adressen aus den Bereichen für private Netze verwenden (z. B. 192.168.1.1, 192.168.1.2 ...). Diese Adressen werden von der IANA nicht weiter vergeben und im Internet nicht geroutet. Eine Verbindung aller Rechner im privaten Netzwerk mit Rechnern im Internet - auch in anderen privaten Netzen - ist über NAT (Network Address Translation) trotzdem möglich.







Netzklassen
Ursprünglich wurden die IP-Adressen in Netzklassen von A bis C mit verschiedenen Netzmasken eingeteilt. Klasse D und E sind für spezielle Aufgaben vorgesehen. Aufgrund der immer größer werdenden Routing-Tabellen, wurde 1993 CIDR (Classless Interdomain Routing) eingeführt. Damit spielt es keine Rolle mehr, welcher Netzklasse eine IP-Adresse angehört.
 

Manuelle Konfiguration
Für Benutzer oder Administratoren gibt es Programme, um die IP-Adresse anzuzeigen und zu konfigurieren. Unter Dos oder Windows nimmt man ipconfig, unter Windows manchmal auch winipcfg und unter Unix ifconfig. Bei manueller Konfiguration wird in der Regel die individuelle Adresse, die Netzmaske und ein Gatewayrechner über den Befehl route eingetragen.
In dieser Anleitung gehe ich davon aus, dass bei Ihnen ein DSL Anschluss vorhanden ist und die Verbindung über einen Wlan Router mit integriertem DSL Modem hergestellt wird.



1.    Um ihr WLAN zu installieren, sollten Sie zunächst sicherstellen, dass Ihr Anbieter Ihren Anschluss bereits freigeschaltet hat. Wenn Sie den Anschluss bisher kabelgebunden genutzt haben, ist dies sicher der Fall, bei einem Neuanschluss wird Ihnen Ihr Anbieter den Anschalttermin zeitnah per Post mitteilen sowie erforderliche Hardware und Zugangsdaten senden.

2.    Stellen Sie den WLAN Router samt den beiliegenden Kabeln sowie die Bedienungsanleitung bereit. Ebenso den Splitter, welchen Sie von Ihrem DSL Anbieter erhalten haben. Schalten Sie Ihren Windows PC an und öffnen Sie einen Browser, z.B. IE, Firefox, Opera, Safari usw.

3.    Nun verbinden Sie den Splitter per TAE Kabel mit der Telefonanschlussdose. Der Stecker muss in die mittlere der 3 Steckbuchsen. In den Splitter können Sie nun Ihre Endgeräte wie Telefon oder Faxgerät stecken.

4.    Nehmen Sie nun ein Netzwerkkabel aus dem Lieferumfang des WLAN Routers zur Hand und verbinden Sie so den Router mit dem Splitter. Am Router muss das Netzwerkkabel in den oft mit „DSL" beschrifteten Port eingesteckt werden.

5.    Nun muss der WLAN Router zunächst per Kabel mit dem PC verbunden werden, um die Konfiguration durchzuführen. Nehmen Sie dazu ein weiteres Netzwerkkabel zur Hand und stecken sie die eine Seite in den „LAN“ Port Ihres PCs oder Laptops und den anderen in den „LAN“ Port des WLAN Routers.

6.    Wenn der Router mit Ihrem PC verbunden ist, müssen Sie das Konfigurationsmenü des Gerätes aufrufen. Dies geschieht durch Eingabe der IP Adresse des Routers in Ihren Browser. Nehmen Sie die Bedienungsanleitung zur Hand und entnehmen Sie die Informationen aus dieser. Tragen Sie dann die IP in die Adresszeile des Browsers (z.B. 192.168.1.1) und drücken Sie die Eingabetaste. Bei vielen Routermodellen wird nun ein Benutzername sowie Passwort abgefragt, auch diese beiden Informationen sind im Handbuch des Routers aufgeführt.

7.    Wenn der Login passiert ist, sollten Sie sich nun in der Konfigurationsebene Ihres Routers befinden. Als ersten Schritt tragen Sie die Internet Zugangsdaten, welche Sie von Ihrem DSL Anbieter bekommen haben, in die dafür vorgesehen Felder ein. Mit Hilfe dieser Daten wählt sich Ihr Router selbsttätig ins Internet ein.

8.    Der nächste, besonders wichtige Schritt, betrifft die Aktivierung der WLAN Funktion, sowie das Einstellen der Verschlüsselung. Aktivieren Sie die WLAN Funktion des Routers. Sollten Sie Probleme haben, diesen Menüpunkt direkt zu finden, hilft ein Blick in das Handbuch, oftmals ist allerdings eine logische Anordnung gegeben, so dass man sich leicht zurechtfindet.

9.    Nach dem Aktivieren des WLAN begeben Sie sich auf den Punkt "WLAN Verschlüsselung". Aktivieren Sie dort möglichst die „WPA2" Verschlüsselung, welche die derzeit sicherste Verbindung ermöglicht. Wählen Sie einen möglichst langen Schlüssel mit Zahlen und Buchstaben (z.B. 20 - 60 Zeichen). Diese Einstellung ermöglicht nur denjenigen Benutzern Zutritt zu Ihrem Netzwerk, denen der Schlüssel bekannt ist. Bei einfacheren Verschlüsslungen, wie z.B. der WEP – Verschlüsselung, ist ein Hacken des WLAN Netzwerkes nicht besonders aufwendig. Bedenken Sie, dass immer der Anschlussinhaber verantwortlich gemacht wird, für Dinge die über sein WLAN Netzwerk im Internet getan werden.

10.    Wenn die Verschlüsselung eingestellt wurde, können Sie sich aus dem Routermenü ausloggen und das Netzwerkkabel zwischen PC und Router trennen. Sollten die WLAN Treiber für Ihr WLAN Modul im Laptop oder PC noch nicht installiert sein, führen Sie dies nun bitte durch.

11.    Wenn auf dem PC bzw. Notebook die Wlan Treiber ordnungsgemäß installiert sind, finden Sie rechts unten in der Taskleiste das WLAN Symbol, nun noch mit einem roten Kreuz versehen, da noch keine Verbindung zum WLAN Netzwerk hergestellt wurde. Klicken Sie doppelt auf dieses Symbol und anschließend auf „Netzwerkliste aktualisieren“.1

12.    Windows scannt mittels des WLAN Moduls die Umgebung auf Drahtlosnetzwerke. Im Idealfall sollte nun Ihr WLAN Router gefunden werden. Klicken Sie doppelt auf Ihr Netzwerk, Windows wird Sie zur Eingabe des Netzwerkschlüssels auffordern. Geben Sie den eben im Routermenü ausgewählten Schlüssel  zweimal ein und klicken Sie auf „Verbinden“

13.    Bei korrekter Eingabe verbindet sich Windows nun mit Ihrem Router und Sie können das Internet jetzt drahtlos nutzen. In Zukunft wird sich der PC immer automatisch mit dem Router verbinden, Sie müssen kein weiteres Mal den Netzwerkschlüssel eingeben.

14.    Auf diese Art und Weise können nun beliebig viele Notebooks bzw. PCs mit Ihrem Router in   Verbindung treten und in Reichweite des Geräts das Internet nutzen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten